Schmetterling

U1 - Neugeborenen - Erstuntersuchung direkt nach der Geburt

smile
Zurück zu Vorsorge
Weiter zu U2
Schmetterling

Die Neugeborenen - Erstuntersuchung findet direkt nach der Geburt statt. Die U1 dauert meist nur wenige Minuten. Sofort nach der Entbindung überprüft der Kinder- oder Frauenarzt durch Abtasten, Bewegen und Beobachten die Körperfunktionen des Babys. Er verschafft sich so einen Überblick vom Gesundheitszustand des Neugeborenen. Die wichtigsten Punkte sind Herzschlag, Atmung, Muskelspannung, Reflexe und Hautfarbe des Säuglings. So wird der Reifezustand des Kindes beurteilt. Der Arzt beobachtet Aktivität, Bewegung und Reaktionen des Babys. Die Erstuntersuchung liefert Anhaltspunkte, ob dringend medizinische Hilfe nötig ist.
Aus der durchtrennten Nabelschnur wird Blut für den pH-Test entnommen. Der ph-Wert weist auf die Versorgung des Kindes mit Sauerstoff und eventuellen Stress während der Geburt hin.
Die Körperlänge und der Kopfumfang des Neugeborenen werden gemessen und sein Gewicht festgestellt.
Mit dem Messen des Pulses in den Leisten wird festgestellt, ob das Herz das Blut normal in den Körper pumpt. Danach wird mit einem Stethoskop die Herzfunktion, die Herzgeräusche und die Belüftung der Lunge geprüft. Durch Beobachten des Brustkorbs während der Atmung erhält man Aufschluss über die Lungentätigkeit des Neugeborenen.
Außerdem wird untersucht, ob Missbildungen vorliegen und ob sich der Säugling bei der Geburt verletzt hat.
Wenn die Mutter eine Blutgruppe mit negativem Rhesusfaktor (rh-negativ) bzw. Blutgruppe 0 besitzt, dann wird bei dem Kind Blut abgenommen, um bei ihm ebenfalls eine Blutgruppenbestimmung durchzuführen. Falls das Baby einer rh-negativen Mutter eine rh-positive Blutgruppe besitzt, erhält seine Mutter eine Spritze zur sogenannten Anti-D-Prophylaxe.

 

Vorsorge

Impfen

Vorsorge- und Impfplan

Notfall

Links

die Infoseite der
Gemeinschaftspraxis für
Kinder-, Jugendmedizin
und Neuropädiatrie
in Echterdingen