Schmetterling

U6 - Früherkennungsuntersuchung im 10. bis 12. Lebensmonat

smile

 

Bei dieser Untersuchung ist Ihr Kind nun fast ein Jahr alt. Seine Entwicklung ist soweit fortgeschritten, dass sich jetzt die besondere Aufmerksamkeit des Arztes auf die Beweglichkeit Ihres Kindes bezieht. Kann es frei Sitzen, zieht es sich an Gegenständen hoch um sich aufzustellen, macht es bereits erste Gehversuche.
Weiterhin ist die Sprachentwicklung des Kindes weit fortgeschritten seit der letzten Untersuchung. Es macht oft Sprachlaute nach und bildet Doppelsilben (Dada, Mama usw.).
Die Fingerfertigkeit Ihres Kindes ist auch ein wichtiger Beobachtungspunkt des Arztes. Greift es mit Daumen und Zeigefinger nach Gegenständen (Pinzettengriff)? Untersucht es Gegenstände durch Tasten, Klopfen, Schütteln?
Die Entwicklung der äußeren Geschlechtsorgen wird ebenfalls überprüft.
Anschließend werden wieder die Messungen aus den vorherigen Untersuchungen durchgeführt, die Reaktionen und Reflexe getestet. Herz- und Atmungsfunktion werden ebenfalls wieder überprüft, genau wie Hals, Nase und Ohren. Auf das Gehör wird genauer eingegangen, da nun genauer festgestellt werden kann, ob sich das Kind bestimmten Geräuschquellen zuwendet. Eine erste eingehende Hörprüfung kann somit gemacht werden. Kinder, bei denen bisher noch keinen Sehtest vorgenommen wurde, sollten diesen im Laufe des zweiten Lebensjahrs bei einem Augenarzt machen lassen.
Auch bei dieser Untersuchung ist wieder Ihre Beobachtung gefragt. "Fremdelt" Ihr Kind, d. h. wie reagiert es auf fremde Menschen? Wie verhält es sich zu Hause? Kann es Doppelsilben sprechen; bildet es bereits erste Worte (Mama, Papa ...)? Wie reagiert es auf Geräusche? Hat es Schwierigkeiten beim Essen oder Trinken? Kann es mit gestreckten Beinen sitzen? Kann es alleine spielen? Teile Sie Ihrem Arzt mit, ob Ihnen etwas besonderes an der Entwicklung Ihres Kindes aufgefallen ist.
Zwischen dem sechsten und zwölften Lebensmonat bekommt Ihr Kind seine ersten Zähne, wobei es sehr unterschiedlich ist, wann es mit dem Zahnen beginnt. Ihr Arzt fragt Sie nach der Zahnhygiene, ob es mit dem Zähneputzen klappt und ob die Karies- und Rachitisprophylaxe (Kombination aus Fluorid und Vitamin D) regelmäßig durchgeführt wird.
Zum Schluss wird das Impfbuch Ihres Kindes auf mögliche Lücken überprüft und die Grundimpfung vervollständigt (6fach Kombination).

Schmetterling
Zurück zu U5
Weiter zu U7

Vorsorge

Impfen

Vorsorge- und Impfplan

Notfall

Links


die Infoseite der
Gemeinschaftspraxis für
Kinder-, Jugendmedizin
und Neuropädiatrie
in Echterdingen