Schmetterling

U5 - Früherkennungsuntersuchung im 6. bis 7. Lebensmonat

smile

 

Bei der U5 ist Ihr Kind etwa ein halbes Jahr alt. Es macht jetzt schnelle körperliche Fortschritte, was seine Geschicklichkeit und Bewegungsmöglichkeit angeht. Jetzt wird überprüft, ob das Kind Störungen bei seinen Bewegungen hat, d.h. ob es seinen Kopf in jeder Körperlage sicher halten kann; ob es sich in Bauchlage mit seinen Händen abstützt; ob es gezielt mit beiden Händen nach Gegenständen greift und diese von einer Hand in die andere wechseln kann; ob es mithilft, sich hochzuziehen, wenn man ihm Finger als Hilfe hinhält.
Wieder werden Körper, Kopfumfang und Gewicht gemessen und mit den bisherigen Daten verglichen.
Nun wird die geistige Entwicklung des Kindes beobachtet. Die Reaktion auf Blickkontakt und Geräusche lassen auf Seh- und Hörvermögen schließen. Wenn Eltern selbst fehlsichtig sind oder das Kind zu früh geboren wurde, steigt das Risiko zu Fehlsichtigkeit oder zum Schielen. Deshalb sollten diese Kinder regelmäßig von einem Augenarzt untersucht werden, um eine solche Störung frühzeitig zu erkennen und behandeln zu können.
Anschließend werden Sie wieder zu Ihren eigenen Beobachtungen der Entwicklung Ihres Kindes, seiner Ernährung und seinen Schlafgewohnheiten befragt. Teilen Sie Ihrem Arzt mit, ob Ihr Kind nach herumliegenden Gegenständen greift, ob es sich ohne Hilfe vom Rücken auf den Bauch dreht und ob es mit seinen eigenen Füßen spielt.
Zum Schluss wird der Stand der Impfung überprüft. Diese sind im Impfbuch eingetragen. Falls einer der drei Grundimpfungen fehlt, kann diese jetzt ggf. vervollständigt werden.

Schmetterling
Zurück zu U4
Weiter zu U6

Vorsorge

Impfen

Vorsorge- und Impfplan

Notfall

Links


die Infoseite der
Gemeinschaftspraxis für
Kinder-, Jugendmedizin
und Neuropädiatrie
in Echterdingen